Neues aus dem Studienzentrum

Gender im Disput
In der neuen Publikation des Studienzentrums unter dem Titel "Gender im Disput. Dialogbeiträge zur Bedeutung der Genderforschung für Kirche und Theologie" kommen kritische und befürwortende Positionen in Bezug auf das Themenfeld "Gender" miteinander ins Gespräch.

Update theologische Genderforschung mit unseren Studienleiterinnen
PD Dr. Jantine Nierop, Ellen Radtke und Dr. Antje Buche werden als Referentinnen beim Studienkurs "Zur Freiheit befreit - Update theologische Genderforschung" am Theologischen Studienseminar der VELKD wesentliche Bestandteile des Programmes gestalten.

Evangelische Frauen koordinieren Frauenmahl.de
Das Projekt "Frauenmahl - Tischreden zur Zukunft von Religion und Kirche" wird seit Februar 2018 von den Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) betreut.

Handreichung der EKHN zum Thema "Transsexualität"
Eine Handreichung mit dem Titel "Zum Bilde Gottes geschaffen. Transsexualität in der Kirche" hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) im April 2018 vorgestellt.

#Trolltage in Berlin
Unter dem Titel "Shitstorms, Trolle und Hate Speech" hat das Studienzentrum im April eine Tagung zur Kommunikation in den Sozialen Medien durchgeführt. Mit dabei waren viele hochkarätige Referent_innen.

Kultur in kirchlichen Leitungsämtern ändern
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat sich während ihrer Tagung in Bonn mit den Ergebnissen und Empfehlungen einer Kulturanalyse der mittleren Leitungsebene der evangelischen Kirche mit dem Titel "Kirche in Vielfalt führen" beschäftigt. Die Untersuchung wurde vom Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie in Kooperation mit dem Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation durchgeführt und unter dem Titel "Kirche in Vielfalt führen. Eine Kulturanalyse der mittleren Leitungsebene der evangelischen Kirche mit Kommentierungen" publiziert.

Kirche und Diakonie sind konfrontiert mit Hate Speech
Das Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie hat in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg eine Studie durchgeführt, die analysiert, ob und wie Kirche und Diakonie von Hate Speech betroffen sind, wenn sie sich zu Vielfaltsthemen äußern. Die Ergebnisse sind unter dem Titel "Verhasste Vielfalt. Eine Analyse von Hate Speech im Raum von Kirche und Diakonie mit Kommentierungen" erschienen.

Tagung zum Thema "Diverse Identität"
Eine Tagung zum Thema "Diverse Identität - Theologische Annäherungen an das Phänomen Intersexualität" fand vom 6. bis 7. Dezember 2017 in der Evangelischen Akademie Loccum statt. Die Tagung wurde durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Studienzentrum der EKD für Genderfragen.

Ein steiniger Weg für die Frauen
Den der Frauen ins Pfarramt dokumentiert der Band "Gleichstellung im geistlichen Amt", der dem "Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der evangelischen Kirche in Deutschland" (erschienen 2015) folgt.

Vielfalt ist eine Stärke
Im Rahmen des Europäischen Stationenwegs hat sich die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs bei einem Halt in der lettischen Hauptstadt Riga zur Abschaffung der Frauenordination in der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands geäußert.

Gerechtigkeit einfordern
Hanna-Jursch-Preis der EKD verliehen
Die Theologinnen Ulrike Witten, Christin Matuschek und Sonja Kristina Weeber sind an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Hanna-Jursch-Preis beziehungsweise dem Nachwuchspreis der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ausgezeichnet worden.

Ev. Zentrum Frauen und Männer gibt Flyer zu Anti-Gender-Hetze heraus
Um den Fachbegriff Gender ist ein neuer Kulturkampf entbrannt, neokonservative und rechte Kräfte ziehen europaweit gegen eine liberale Geschlechterpolitik zu Felde. Über die politischen Hintergründe informiert jetzt eine Aufklärungsbroschüre, die das Evangelische Zentrum Frauen und Männer gGmbH gemeinsam mit der Gleichstellungsstelle der Bremischen Evangelischen Kirche herausgebracht hat.

Bibel in gerechter Sprache ist online
Die Bibel in gerechter Sprache ist erstmals als komplette Online-Version der neuesten Auflage abrufbar. Zur Verfügung stehen die Übersetzungen aller biblischen Bücher, die kapitelweise aufgeschlagen werden können oder durch Schnellsuche der einzelnen Bibelstellen zu finden sind.

Badische Landeskirche hat eine hauptamtliche Gleichstellungsstelle
Seit diesem Juni hat die Evangelische Landeskirche in Baden wieder eine hauptamtliche Beauftragte für Gleichstellung und Chancengerechtigkeit. Ziel der Gleichstellungsbeauftragten ist die Förderung der gewinnbringenden Zusammenarbeit der vielfältigen landeskirchlichen Mitarbeitenden.

essen.reden.reformieren.
Publikation zur Initiative "Frauenmahl erschienen"

Trauer um die Opfer von Orlando
Mit großer Betroffenheit hat der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm auf den Anschlag von Orlando (USA) reagiert

Theologin Elisabeth Moltmann-Wendel verstorben
Die Tübinger Theologin Elisabeth Moltmann-Wendel ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Die Publizistin war eine der bekanntesten Vertreterinnen der feministischen Theologie und engagierte sich auf zahlreichen Evangelischen Kirchentagen.

Lutheraner in Lettland schaffen Frauenordination ab
Frauen ist die Möglichkeit, als Pfarrerin in der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands zu arbeiten, ab sofort verwehrt. Die Synode der Kirche beschloss in Riga mit einer Dreiviertel-Mehrheit die Abschaffung der Frauenordination.

Traugottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare in Baden
Die badische Landessynode hat auf ihrer Frühjahrstagung in Bad Herrenalb mit großer Mehrheit beschlossen, dass auch gleichgeschlechtliche Paare in einem Traugottesdienst öffentlich gesegnet werden können.

Prostestanten in Norwegen führen Trauzeremonie für Gleichgeschlechtliche Paare ein
Gleichgeschlechtliche Paare sollen in Norwegen künftig auch kirchlich heiraten können. Bei einer in Trondheim tagenden Synode der protestantischen Kirche stimmten 88 der 115 Teilnehmenden dafür.

Keine Frauenordination in Polen
Die Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen hat sich auf ihrer Tagung Anfang April gegen die Ordination von Frauen ins Pfarramt ausgesprochen.

Ratsvorsitzender zum Papst-Schreiben "Amoris Laetitia"
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm, begrüßt die grundlegenden Impulse des in Rom veröffentlichten Schreibens von Papst Franziskus über die Liebe in der Familie.

EKBO beschliesst Traugottesdienste für Gleichgeschlechtliche Paare
In der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) wird es künftig einen Traugottesdienst für Ehepaare und für Paare in eingetragener Leben­spartnerschaft geben. Das hat die Landessynode auf ihrer Tagung am 9. April 2016 beschlossen.

Hanna-Jursch-Preis für Wittenberger Theologin
Die Theologin Ulrike Witten erhält den mit 5.000 Euro dotierten Hanna-Jursch-Preis der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).Ausgezeichnet wird sie für ihre Dissertation "Diakonisches Lernen an Biographien".

Neue Regelungen zur Segnung Eingetragener Lebenspartnerschaften
Die evangelische Kirche im Rheinland hat die Segnung Eingetragener Lebenspartnerschaften neu geregelt. Auch die Nordkirche und die EKBO sind auf dem Weg.

Zu wenig Genderaspekte in den Perikopen
Das Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie wurde um ein Votum zum "Entwurf zur Erprobung der Neuordnung der gottesdienstlichen Lesungen und Predigttexte" (im Auftrag von EKD, UEK und VELKD) gebeten. Studienleiterin Prof. Dr. Claudia Janssen hat den Entwurf in Blick auf Genderaspekte geprüft und weitere Empfehlungen erarbeitet.

Birthing the sermon - auch für Männer?
Zu einer Tagung in Wittenberg vom 17. bis 19. Oktober unter der Leitung von Dr. Simone Mantei und Kathrin Oxen lädt das Studienzentrum in Kooperation mit dem Zentrum für evangelische Predigtkultur ein.

Lesben und Schwule in der CDU/CSU zeichnen Kirchenpräsident Jung aus
Der Bundesverband der Lesben und Schwulen in der Union (LSU) zeichnete den Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Dr. Volker Jung, mit dem LSU-Ehrenpreis aus.

Fernstudium startet in vier Landeskirchen
In der Nordkirche und in der EKBO, der EKM und der sächsischen Landeskirche haben Interessierte die Möglichkeit, den Fernstudiengang "Theologie geschlechterbewusst kontextuell neu denken" zu absolvieren.

40 Jahre Gleichberechtigung im Pfarramt
Mit einem Festtag feierte die rheinische Kirche, dass 1975 Frauen und Männer gleichberechtigt Zugang zum Pfarramt bekommen haben.

Mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche
Führungsfrauen der evangelischen und katholischen Kirche berichteten auf einem Kongress von ihrem Weg zu der heutigen Leitungsstelle und den Gestaltungsmöglichkeiten, die diese verantwortungsvolle Aufgabe mit sich bringt.

"Eine grosse Freude"
Eine Evaluation des Fernstudiengangs "Feministische Theologie/Theologie geschlechterbewusst - kontextuell neu denken" wurde durchgeführt.


(c) 2018 Studienzentrum der EKD für Genderfragen | Datenschutz | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-11-22